Latin Quarter - Nothing Like Velvet

Lied Erklärungen

Schneeblind
Die Grundidee zu diesem Lied basiert auf einer wahren Begebenheit: Ein Unternehmer lässt sich die Entwicklung eines neuen Automodells und der für die Massenfertigung benötigten Fabrik von der Regierung subventionieren. Doch nur wenige Autos werden verkauft, und er gerät in finanzielle Schwierigkeiten. Da kommt er auf die Idee, sich über den Kokainhandel neue Geldquellen zu erschließen. Die Polizei stellt jedoch eine Falle, und der Deal fliegt auf. Damit stirbt das ganze Project. Die restlichen Autos taugen nur als Museumstücke. Alle beteiligten haben gegenüber der Entwicklung die Augen verschlossen, bis es zu spät war: Die Arbeiter, die ihren Arbeitsplatz nicht verlieren wollten, die Regierung, die die Fehlinvestition nicht eingestehen durfte.

Strophe eins: Die Arbeiter werden an einem kalten Morgen in Bussen zur Fabrik gefahren. Ihr Mittagessen ist genauso ist genauso monoton wie die Arbeit am Fließband. Strophe zwei: Im zuständigen Ministerium: Die Kurve für die Verkaufsprognosis geht steil in die Höhe. Der Unternehmer hat schließlich in der Vergangenheit große Erfolge erzielt. Da braucht man sich die Konstruktion des neuen Autotyps nicht so genau anzusehen.
Strophe drei: Werbesprüche für das Auto werden aneinandergereiht. Dann Szenenwechsel: In Bogotá wird die Kokain-Connection gestört. Snow: Slang für Kokain. Snow Blind: Hier : Symbol für die Verluste, die die Beteiligten davontragen. Henry Ford: Amerikanischer Autoindustrieller, rationalisierte die Produktion und führte das Fließband ein. Bogotá: Hauptstadt von Kolumbien, dem größten Kokainproduzent. Crossed Line: Gestörte (Telefon) Verbindung.